Aktionen & Challenges

Hexenherbst: Meine Halloween-Lese-Aktion 2019

Ich habe schon die letzten zwei Jahre versucht Blog-Aktionen zu Halloween zu veranstalten, doch beide Male war ich nur halbherzig dabei. Dieses Jahr soll das aber anders sein, weshalb ich mir für die Halloween-Leseaktion 2019 ein besonderes Thema ausgesucht habe: Hexen. Ich möchte im September und Oktober so viele Bücher über Hexen lesen, wie möglich und dabei einen guten Genremix vorstellen: Ob High Fantasy, Urban Fantasy oder Mystery und Horror, Hexen kommen in der Literatur immer wieder auf verschiedenste Weise vor.

Aber warum Hexen? Mein Hauptgrund ist relativ simpel: Ich habe so viele Romane über Hexen ungelesen auf meinem SuB liegen. Darüber hinaus finde ich das Thema – und die verschiedenen Umsetzungen – aber einfach sehr spannend. Denn kaum eine Sagengestalt hat so viel Kontext zur realen Welt, wie die Hexe. Mittlerweile finden sich besonders im Jugendbuch so einige feministische Geschichten über Hexen und das finde ich faszinierend, wenn man sich den deutlich misogynen Charakter der Hexenprozesse der frühen Neuzeit vor Augen hält.

Ich habe außerdem eine persönliche Bindung zu Hexen: Als Kind habe ich viel Zeit im Harz verbracht, wo meine Großeltern lebten. Und wer den Harz kennt, weiß, dass man dort an jeder Ecke mit Hexerei und alten Sagen konfrontiert wird, besonders in der Zeit der Walpurgisnachtpartys Ende April. Vor den Hexenpuppen, die man dort in jedem Laden kaufen kann, hatte ich als Kind Angst, jetzt finde ich Hexen und Geschichten über sie extrem spannend und faszinierend.

WAS ICH LESEN MÖCHTE:

Eine Auswahl an Hexenromanen: “The Price Guide to the Occult” von Leslye Walton, “Witch Hunter” von Virginia Boecker und “Clans of London: Hexentochter” von Sandra Grauer

Wie gesagt werde ich versuchen so viele Genres wie möglich abzudecken. Mit “Witch Hunter” von Virginia Boecker ist zum Beispiel ein High-Fantasy-Roman dabei, während “The Price Guide to the Occult” von Leslye Walton eine düstere Mysterygeschichte ist und “Hexentochter”, der erste Band von Sandra Grauers “Clans of London”-Reihe, Urban Fantasy. Im Moment bin ich noch auf der Suche nach Hexenromanen mit großem Anteil an diversen Figuren. Leider gibt das Genre das bisher anscheinend noch nicht her, aber ich halte die Augen auf!

Ich hoffe, dass ich euch diesen Herbst eine große Auswahl an Geschichten über Hexen vorstellen kann, Neuerscheinungen, aber auch ältere Bücher von meinem SuB. Einige der Rezensionen werden wahrscheinlich auch auf meinem Histo-Blog “Zeitfäden” erscheinen, denn natürlich gibt es auch einige historische Romane über Hexen, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Darüber hinaus dreht sich auf “Zeitfäden” im September und Oktober inoffiziell alles um historische Mystery- und Horrorromane. (Ich sage inoffiziell, weil ich nicht weiß, wie viel Zeit zum Lesen ich wirklich haben werde, aber ich gebe mein Bestes!)

NACHTRAG, 24.10.2019

Wegen des Blogwechsels und einigen anderen Real-Life-Dingen habe ich es leider nicht geschafft euch bisher viele Hexenbücher vorzustellen. Deshalb ziehe ich die Aktion noch mit in den November, denn Herbst ist Herbst, auch, wenn Halloween vorbei ist. Ich hoffe, dass ich noch eine Handvoll Bücher zusammenbekommen werde.


Alle Rezensionen findet ihr bald unter dem Label Hexenherbst. Viel Spaß!

0

Leave a Reply